Die Intraoralscanner der führenden Hersteller

Der Markt für Intraoralscanner hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Seit der Einführung der ersten Systeme vor rund 30 Jahren haben sich diese ähnlich rasant weiterentwickelt. Die Präzision heute ist mit den Anfängen ebenso wenig zu vergleichen wie die Handhabung der Intraoralscanner. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe Anbieter auf dem Markt. Einige davon wie z.B. Sirona waren seit den Anfängen dabei. Andere wie z.B. 3Shape erweitern ihr Produktangebot und bieten heute nicht mehr nur Modellscanner sondern auch Intraoralscanner an. Wieder andere wie z.B. 3M Espe sind auf den Markt gekommen, um das künftig wegfallende Geschäft mit analogem Abformmaterial zu kompensieren. Alle am Markt erhältlichen Intraoralscanner sind hervorragend im Praxisalltag einzusetzen, wobei alle ihre individuellen Vorteile und z.T. auch Nachteile haben. Wir haben alle auf dem Markt befindlichen Scanner getestet und beraten Sie hierzu gerne.

Bei cera-Technik arbeiten wir hauptsächlich mit den Inraoralscannern der Firma SironaDentsply. Die hervorragend komprimierten Daten ermöglichen uns einen direkten Workflow zwischen Zahnarzt und Patient. Zudem ist die Scanqualität und das „Handling“ der Scanner sehr einfach. Im folgenden sind die zwei aktuell zur Verfügung stehenden Geräte der Firma SironaDentsply näher beschrieben.

Sie wollen mehr darüber erfahren >>

Digitale Abformung – neue Möglichkeiten der Behandlung

Für den Zahnarzt ergeben sich durch die digitale Abformung und den direkten Datenaustausch mit Sirona Connect völlig neue Möglichkeiten in der Behandlung. Beispielsweise kann die Versorgung live mit dem Techniker besprochen werden – noch während der Patient auf dem Stuhl sitzt. Mit Cera-Technik als Partner können Patienten in München binnen einer Stunde vollständig versorgt werden, ohne dass eigene Cerec Geräte angeschafft und bedient werden müssen. Dank der digitalen Zusammenarbeit spielen Distanzen keine Rolle mehr.

In der Zahnmedizin ist die digitale Abformung gerade dabei, den von den Patienten ungeliebten konventionellen Abdruck überflüssig zu machen. Seit den Anfängen vor gut 30 Jahren hat es eine extreme technische Entwicklung gegeben. Die aktuellen Intraoralscanner von namhaften Unternehmen wie SironaDentsply, 3M Espe oder 3shape haben in Sachen Präzision die konventionelle Abformung längst überholt. Auch die Handhabung der digitalen Abformung ist mittlerweile sehr einfach geworden.

Die Patienten lieben die digitale Abformung, da sie nicht mehr in die ungeliebte Abdruckmasse beißen müssen und den digitalen Scan live am Bildschrim des Scanners mitverfolgen können.