Hintergrund: Die Intraoralscanner der führenden Hersteller

Der Markt für Intraoralscanner hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Seit der Einführung der ersten Systeme vor rund 30 Jahren haben sich diese ähnlich rasant weiterentwickelt, wie dies bei anderen IT-Produkten wie z.B. Handys, Notebooks, etc. der Fall ist.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe Anbieter auf dem Markt. Einige davon wie z.B. Sirona waren seit den Anfängen dabei. Andere wie z.B. 3Shape erweitern ihr Produktangebot und bieten heute nicht mehr nur Modellscanner sondern auch Intraoralscanner an. Wieder andere wie z.B. 3M Espe sind auf den Markt gekommen, um das künftig wegfallende Geschäft mit analogem Abformmaterial zu kompensieren. Alle am Markt erhältlichen Intraoralscanner sind hervorragend im Praxisalltag einzusetzen, wobei alle ihre individuellen Vorteile und z.T. auch Nachteile haben. Wir haben alle auf dem Markt befindlichen Scanner getestet und beraten Sie hierzu gerne.

Bei cera-Technik arbeiten wir hauptsächlich mit den Inraoralscannern der Firma Sirona. Die hervorragend komprimierten Daten ermöglichen uns einen direkten Workflow zwischen Zahnarzt und Patient. Zudem ist die Scanqualität und das „Handling“ der Scanner sehr einfach. Im folgenden sind die dzwei aktuell zur Verfügung stehenden Geräte der Firma Sirona näher beschrieben.

Intraoralscanner der führenden Hersteller

apollo-di-kamera-fgsDie Sirona Apollo DI wurde im Jahr 2013 von Sirona vorgestellt. Sie ist der erste Intraoralscanner von Sirona, der als reine Aufnahmeeinheit konzipiert wurde. Das Gerät hat ein ansprechendes Design und passt so perfekt in jede moderne Praxis. Die Apollo DI ist ein Scanner der neuesten Generation, also ein Videosystem. Der große Touchscreen-Bildschirm der Apollo DI macht die Bedienung auch für ungeübte Computer-Nutzer schnell und einfach. Obwohl die Kamera die leichteste auf dem Markt ist, erzielt sie hervorragende Ergebnisse. Zum intraoralen Scannen ist eine dünne Mattierung durch ein Puder erforderlich. Da diese Puderschicht jedoch nicht deckend sein muss wie dies bei früheren Systemen der Fall war, wird das Pudern deutlich vereinfacht und der Scanprozess beschleunigt. Dieser erfolgt wie bei einem Videosystem fließend. Das heißt, dass der gewünschte Bereich in einer Bewegung gescannt werden kann. Selbstverständlich können aber auch nachträglich weitere Aufnahmen hinzugefügt werden. Nach dem Scan werden die Daten direkt aus der Software der Apollo DI heraus zu Cera-Technik geschickt.

Eigenschaften

Fließende Aufnahme: Die Aufnahme wird wie bei einem Video erstellt. Sie können die Kamera frei im Mund bewegen. Die Kamera erfasst die noch nicht gescannten Bereiche und fügt sie automatisch hinzu.

Sehr leichte Kamera: Die Kamera ist mit nur rund 100 Gramm eine der leichtesten auf dem Markt. Dies macht die Kameraführung im Mund sehr einfach und komfortabel.

Großer Touchscreen: Die Bedienung des Gerätes erfolgt über einen großen Touchscreen-Monitor. Dies macht die Eingabe sehr einfach und intuitiv. Im Hintergrund läuft das gewohnte Windows-System.

omnicam-kamera-4Die Sirona Omnicam ist das aktuelle Top-Modell von Sirona unter den Intraoralscannern. Sie ist die erste Aufnahmeeinheit, mit der intraoral vollständig puderfrei gescannt werden kann. Dies vereinfacht das Handling mit dem Scanner nochmal und ermöglicht die einfache Abformung von Ganzkieferscans in kürzester Zeit.

Die Kamera selbst ist handlilch und hat einen dünnen Kopf, so dass auch dorsal schwer zugängliche Bereiche gut erfasst werden können. Die Darstellung des gescannten Bereichs erfolgt in Farbe, so dass Präparationsgrenzen für den Zahnarzt leichter zu erkennen sind und der Patient ein nochmal verbessertes Scanerlebnis hat. Auch mit der Sirona Omnicam werden die Daten einfach über einen integrierten Button per Sirona Connect zu uns geschickt.

Eigenschaften

Sehr kleiner Kamerakopf: Die Omnicam von Sirona hat einen sehr kleinen Kamerakopf, mit dem sich auch weit distal liegende Bereiche gut erfassen lassen.

Puderfrei: Die Omnicam ist die erste Kamera, die komplett puderfrei arbeitet. Dies macht die digitale Abformung noch einfacher und sie ersparen sich einen weiteren Arbeitsschritt.

Farbdarstellung: Die Kamera erfasst beim Scannen nicht nur die Konturen, sondern auch die Farbe von Zähnen, Zahnfleisch, etc. Dies vereinfacht die Erkennung von Präparationsgrenzen und ermöglicht optimale Ergebnisse.

Informationen anfordern

Sie wollen mehr darüber wissen. Dann rufen sie uns doch an oder vereinbaren einen Termin.

Für Neugierige! Unsere Telefonnummer 089 720 186 45